Anfang                                                                                                Archäologie


Das Lonetal gilt zusammen mit dem Achtal bei Blaubeuren als weltweit bedeutende Fundstätte der ältesten plastischen Kunstwerke der Menschheit aus der Altsteinzeit (Neandertaler und moderner Mensch). Mit seinen Höhlen und spektakulären Funden wie dem weltbekannten Löwenmenschen und kunstvollen Tierfiguren aus Mammutelfenbein ist das Lonetal eine Wiege menschlicher Kultur. Es spiegelt 60.000 Jahre Menschheitsgeschichte wieder. Am 9.7.2017 beschloss die
UNESCO die Anerkennung der drei bedeutendsten Lonetalhöhlen als Weltkulturerbe. Aktuellste Funde sind die Hornstein"mine" der Neandertaler und ihre altsteinzeitliche Lagerplätze auf freiem Feld bei Börslingen - einer der ganz seltenen Nachweise, dass die Menschen der Altsteinzeit nicht nur in den Höhlen gelebt und gearbeitet haben sondern auch in der Fläche gesiedelt haben!

Über die Archäologie des Lonetals informieren die Geopark-Infostellen:

Höhle des Löwenmenschen in Lindenau bei Rammingen    Archäopark Vogelherd bei Stetten  o.L.    Höhlenerlebniswelt Charlottenhöhle bei Giengen-Hürben

An den Höhlen selbst stehen Informationstafeln. 

Buchen Sie hier Ihren kompetenten Lonetalführer für eine kurze Führung zu einer Höhle, für eine ganztägige, lehr- und erlebnisreiche Wanderung oder gar für eine 3-tägige Wanderung durch das ganze Lonetal.

Hier die wichtigsten Links zur Lonetal-Archäologie:

Hier geht es zum berühmtesten Fund, dem geheimnisvollen Löwenmenschen, eine der ältesten Plastiken, die der Mensch geschaffen hat

Hier steht der Löwenmensch im Original: Im Ulmer Museum

Der Lonetal-Verein kümmert sich um Kunst, Kultur und Geschichte im Lonetal

Weltkultursprung

Eiszeitkunst

Förderverein Eiszeitkunst

Urweltmuseum Blaubeuren

Steinzeit im Lonetal mit praktischen Vorführungen

  

  Unterwegs – Lonetal Archäologie - Geologie - Flora - Fauna - Freizeit - Service
    von Günther Krämer (Geograph) und Kurt Wehrberger (Leiter der Archäologie am Ulmer Museum)
    hg.von der SÜDWEST PRESSE und dem Verlag Klemm + Oelschläger, 168 Seiten, 1. Auflage 2011
    ISBN 978-3-86281-023-9, 14,80 EUR (Preisbindung aufgehoben) 

 

 

Ulmer Museum (Hrsg.): Die Rückkehr des Löwenmenschen - Geschichte, Mythos, Magie Begleitbuch zur Ausstellung im Ulmer Museum 15.11.2013 - 9.6.2014                                       Jan Thorbecke Verlag   ISBN 978--3-7995-0509-3